Buchtipp Ostern: „Up to Dad“ von Carsten Vonnoh

Veröffentlicht am

Ein ideales Ostergeschenk für alle Väter: Der Autor ist Vater zweier Kinder und unterstützt in seinem Ratgeber Männer dabei, veraltete Rollenklischees zu überwinden, die Zerrissenheit zwischen Beruf und Kindern zu meistern, sich alten und neuen gesellschaftlichen Erwartungen zu stellen und sich bestmöglich in ihre Familie einzubringen. Qualitativ kommt es dem Buch zugute, dass Carsten Vonnoh als systemischer Berater und Familientherapeut ausgebildet und tätig ist, und somit neben eigenen Erfahrungen fundierte Kenntnisse zu Bindung, Bedürfnissen der Kinder sowie Elternschaft einarbeitet sowie wichtige Bücher und zentrale Studien zitiert.

„Up to Dad“ befasst sich mit der Bedeutung der Väter für die Entwicklung von Kindern sowie den Nachwirkungen des Vaterbildes der eigenen Kindheit. Carsten Vonnoh stellt dar, was Kinder brauchen, warum Väter nicht versuchen sollten, die besseren Mütter zu sein, sondern stattdessen bewusst und selbstbestimmt auf ihre eigene Weise am Leben der Kinder teilhaben. All dies liest sich klar und nachvollziehbar – für viele Väter ein sehr nützlicher Ratgeber, der sie ermutigt, Verantwortung zu übernehmen und sich aktiv einzubringen.

Der Großteil des Buches richtet sich an Väter, unabhängig davon, ob sie mit den Müttern ihrer Kinder in Beziehung leben. Der Ratgeber ermutigt Väter, sich über ihre Vaterrolle nicht erst im Rahmen einer Trennung Gedanken machen, sondern bereits sehr viel früher, idealerweise dann, wenn über gemeinsamen Nachwuchs nachgedacht und mit der Partnerin die anstehende Aufgabenverteilung besprochen wird.

Berufsbedingt interessiert mich ganz besonders das Kapitel, in dem es darum geht, nach der Trennung Vater zu bleiben. Mir gefällt der Einstieg, in dem es um „Respekt und Achtsamkeit“ geht und zuerst dachte ich: „naja genau das klappt ja nicht allein dadurch, dass man es sich als Vater vornimmt“. Als Familientherapeut ist dies dem Autor durchaus bewusst und er sensibilisiert zum einen dafür, wie sehr angespannte Stimmung und erst Recht Gewalt vor den Kindern diesen schadet. Zum anderen ermutigt er Trennungspaare, sich zeitnah Hilfe in Form von Beratung oder Mediation zu suchen, wenn sie Respekt und Achtsamkeit aufgrund der Herausforderungen der Trennung vorübergehend eben nicht füreinander aufbringen können und dies guten Lösungen im Weg steht.

Carsten Vonnoh spricht das Tabuthema Konkurrenz in der Elternschaft zwischen Mutter und Vater nach einer Trennung an und plädiert dafür, dass beide Eltern in Alltag und Freizeit ihrer Kinder präsent bleiben, zum Beispiel indem sie nach der Trennung den Umgang im Wechselmodell leben. Er macht auf sehr anschauliche Weise deutlich, wie sehr es Kindern schadet, wenn ihnen aufgrund von Konflikten aus der Paargeschichte ein Elternteil vorenthalten wird. Und er rät auch hier erneut dazu, sich Unterstützung einzuholen, um einen konstruktiven Weg als getrennte Eltern einzuschlagen. Das Trennungskapitel endet mit zwölf Punkten, die Vätern helfen können, die Beziehung zu ihren Kindern zu stärken und zu erhalten. Diese machen deutlich, dass es nicht entscheiden ist, den Kindern in der Umgangszeit teure Geschenke zu machen und aufregende Abenteuer zu bieten, sondern in liebevolle Verbindung zu ihnen zu treten und bewusste gemeinsame Zeit miteinander zu verbringen.

Den Abschluss des Buches bilden elf Visionen von Carsten Vonnoh für ein zeitgemäßes Vatersein, einschließlich seiner Wünsche an Politik, Gesellschaft und Arbeitswelt, insbesondere die Überwindung von Geschlechterklischees, die Unterstützung von Familien, die Solidarisierung von Vätern untereinander, die gesellschaftliche Wertschätzung von Elternleistung und Kinderbedürfnissen sowie die bessere Vereinbarung von Beruf und Familie. Und, einem meiner Hauptanliegen, die frühzeitige und lösungsorientierte Unterstützung von Trennungseltern, damit sie trotz aller Herausforderungen einer Trennung eigenverantwortlich den passenden Weg für ihre Familie finden können.

Ein schönes, konstruktives und nützliches Buch und Geschenk für Väter, ob getrennt lebend oder in Beziehung.

Carsten Vonnoh
Up to Dad – Kinder entspannt begleiten und den eigenen Weg gehen

  • Beltz
  • ISBN-10 : ‎ 3407866577
  • ISBN-13 ‏: ‎ 978-3407866578